Prüfung, Entwicklung und Herstellung neuer, umweltfreundlicher Materialien und Produkte sind wesentliche Punkte unserer Nachhaltigkeitsstrategie. 

Mit dem DERIBA CYCLE®, haben wir gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen der DERIBA Group einen eigenen Recyclingkreislauf schaffen können, in dem wir dabei unterstützen, ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft, die in der DERIBA Group hergestellten Produkte nach ihrer Verwendung einem geeigneten Recyclingprozess zuzuführen. So entstehen neue Recyclingfolien und aus ihnen anschließend nachhaltige Produkte, aus PCR-Folie (Post Consumer Recycling-Folie) in Blauer Engel-Qualität, wie beispielsweise unsere Versandtaschen DEBAPOST® Second life und unsere Second Life DEBASAFE Sicherheitstaschen.

Vom Recycling zum Blauen Engel Produkt

Bereits benutzte Verpackungsabfälle werden in Deutschland im dualen System gesammelt und über Sortierprozesse der Wiederverwertung zugeführt. Materialien (z.B. Folien) aus dieser Wiederverwertung werden Post-Consumer-Recycling-Materialien genannt.

Bestehen Kunststoffprodukte mindestens zu 80% aus PCR-Materialien können sie von der RAL gGmbh geprüft, und bei Erfüllung der Anforderungen, mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet werden. In der Folge werden Folienrezepturen, enthaltenes PCR-Material sowie dessen Herkunft jährlich von unabhängigen Gutachtern überprüft. So kann eine Rückführung der entstandenen Abfälle in die korrekten Wertstoffkreisläufe sichergestellt werden. Alle Blauen Engel-Produkte der Kategorie DE-UZ 30a sind aus PCR-Kunststoffen. Die Produkte werden mit gültigen Vertragsnummern versehen und deren Hersteller auf der Blauen Engel-Website gelistet.

Die Stoffströme werden vom Umweltbundesamt bzw. vereidigten Sachverständigen überwacht und unterliegen ebenfalls strengen Regularien.

Blauer Engel Siegel Alternativtext
Wertstoffe

DERIBA Recycling-Kit

Das DERIBA Recycling-Kit ermöglicht es unseren Kunden, ihre Polyethylenfolien-Verpackungsabfälle zu sammeln, an uns zurückzusenden und so ein wichtiger Teil unseres Recyclingkreislaufs zu werden.  Dazu sammeln Sie Ihre verwendeten Folienabfälle (DEBATIN Produkte) ganz einfach in dem von uns zur Verfügung gestellten Recyclingbehälter, dem DERIBA Recycling-Kit, und senden diesen an uns zurück. Anschließend werden die Folienabfälle einer Wiederverwertung zugeführt.

Durch diesen geschlossenen Recyclingkreislauf können sowohl Materialverbrauch als auch CO2-Ausstoß deutlich reduziert und die Umwelt geschont werden. Gleichzeitig können wir einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten und diese gemeinsam mit Ihnen unterstützen. 

Folien-Recycling 

Kunststofffolien können sehr gut (wieder)recycelt werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass vermischte Folienarten und -qualitäten nur sehr schwer trennbar sind. Um die Folien werkstofflich gut verwerten zu können, müssen diese sortenrein gehalten werden. Je sortenreiner das Material, desto besser der Verwertungsweg. Verunreinigungen verursachen darüber hinaus deutliche Kostensteigerungen und führen zu erhöhten Aufwendungen, häufig auch zu einer erhöhten Umweltbelastung.

Allgemein gilt: Je besser und reiner die gesammelten Folienqualitäten sind, desto einfacher und umweltschonender gestaltet sich der Recyclingprozess.

Qualitätseinstufungen von Folien:

PE-LD-Folie transparent / natur (98 % transparent / 2 % bunt)

  • frei von Fremdstoffen
  • Foliendicke: dünn und dick
  • mit Stretch- oder Luftpolsterfolien, sauber, Aufkleber und Etiketten nur vereinzelt zulässig, keine Schaum- und Baufolien, keine bedruckten oder bunten Folien

PE-LD-Folie gemischt (80 % transparent / 20 % bunt)

  • keine Baufolien
  • keine Schaumfolien
  • Aufkleber und Etiketten nur vereinzelt zulässig
  • Foliendicke: dünn und dick
  • mit Stretchfolien und Luftpolster

PE-Folie gemischt (50 % transparent / 50 % bunt)

  • Aufkleber und Etiketten nur vereinzelt zulässig
  • Foliendicke: dünn und dick
  • mit Stretchfolien oder Luftpolster 

Folgende Materialien dürfen nicht enthalten sein:

  • Folien mit Beschichtung (z. B. Alubeschichtung)
  • Verbundmaterialien
  • Hartkunststoffe
  • Umreifungsbänder
  • Schaumstoffe
  • Abfälle
  • artfremde Materialien
  • verunreinigte Folien z. B. durch Öl, Emulsionen, Bauschutt, Schlämmen etc.)

Unsere Recyclinglösungen für Sie

Mit dem DERIBA Recycling-Kit können wir Ihren Folienabfall über eine vertraglich geregelte Entsorgung in den korrekten Kreislauf überführen. Dazu stellen wir Ihnen gerne DERIBA Recycling-Kit-Kartons zur Verfügung, in denen Sie die verwendeten Folienmaterialien sammeln und an uns zurückschicken können. So können Sie sichergehen, dass die gesammelten Abfälle auch tatsächlich wieder zurück in den Kreislauf gelangen. Je nach Reinheit der von Ihnen gesammelten Materialien gelangen die gebrauchten Folien über drei Wege wieder zurück in unseren Kreislauf:

DERIBA CYCLE®

DERIBA / Duales System (DERIBA Recycling Kit)

Duales System

Sortenreine Folienabfälle:

LDPE-Folien müssen…

… nach Folien-Farben sortiert werden: z. B. weiß / transparent / weiß-weiß-schwarz

–          bedruckt 

–          unbedruckt

… Fremdstoffe kleiner 5 % z. B. Papier / Kleber / div. Zuführungen enthalten.

… aus Sortierfraktionen der 98/2 Qualität sein.

… als Ballenware gepresst und auf Paletten verpackt werden (möglichst volle LKWs)

Nicht sortenrein an uns zurückgeführte Folienabfälle, müssen über das Duale System aufbereitet werden.

Im Bereich Duales System arbeiten wir mit der SÜDROH Recycling GmbH zusammen, die unsere Abfälle weiterverarbeitet.

Sie entsorgen Ihre Folienabfälle über das Duale System (Wertstoffsammlung, Gelbe Tonne / Sack): 

In Deutschland gibt es inzwischen mehrere Betreiber Dualer Systeme. Sie kümmern sich um das Einsammeln der Verpackungsabfälle in den Städten und Landkreisen und deren anschließende Verwertung.

Ablauf der Aufbereitung

Auswahl geeigneter Folienabfälle und Reinigung (BeRec)
Aufschmelzen der sortierten und gereinigten Abfälle (BeRec)
PCR-Granulat PE-LD (BeRec)
Sortierung und Reinigung (Duales System)
Sortierte und gewaschene Ballenware (aus Dualem System) geht an BeRec

oder: 

Aufschmelzen der sortierten und gereinigten Abfälle (SÜDROH / BeRec)
PCR-Granulat PE-LD (SÜDROH oder BeRec)
PCR-Granulate (in verschiedenen Qualitäten) werden an riba weitergegeben
Vorsortierung und Reinigung (Duales System)
Sortierte und gewaschene Ballenware (Duales System) geht an BeRec

oder: 

Aufschmelzen der sortierten und gereinigten Abfälle (Duales System)
PCR-Granulat PE-LD (Duales System)
Die DERIBA-Group bezieht einen Teil der verwendeten PCR-Granulate vom Dualen System (wichtiger Beitrag zur Kreislaufwirtschaft)

Extrusion des PCR-Granulates in transparente oder blickdichte PCR-Folien (riba)

Produktion neuer Produkte (Safebags, Dokumenten- und Versandtaschen) aus PCR-Materialien

DERIBA CYCLE®

DERIBA / Duales System

Duales System

Wertvolle Ressourcen werden geschont

Abfälle werden garantiert wiederverwendet und gelangen nicht in die Umwelt

Beitrag zur Kreislaufwirtschaft: Nachschub an Recyclingfolien kann sichergestellt werden

XX

XX

XX

Sortenreine Sammlung notwendig

ja

nein

nein

Kosten

Kosten für Rückversand

Kosten für Rückversand

keine

Umwelt

+  Sortenreine Rückführung ermöglicht hochwertiges Recycling (hohe Qualität der Folien) und bedeutet eine geringere Umweltbelastung.

–   Rückversand verursacht CO2

+   Rückführung ermöglicht hochwertiges Recycling (hohe Qualität der Folien) und bedeutet eine geringere Umweltbelastung.

–   Rückversand verursacht CO2

+    Effiziente Sammlung, Sortierung und Aufbereitung (Energieeffizient, CO2-Einsparung durch direkten Transport zur Aufbereitung).

Was passiert mit den gesammelten Abfällen?

Aus den sortenrein gesammelten Folienabfällen kann direkt wieder neue Folie hergestellt werden.

Wichtiger Beitrag zur effizienten Kreislaufwirtschaft.

Aus den gesammelten Abfällen wird Ballenware oder Granulat für Folien (die zurück in den DERIBA Kreislauf gehen), aber auch Granulat für andere PCR-Kunststoff-Produkte (Verpackungen, Textilien, Blumentöpfe, Parkbänke etc.**)

Aus den gesammelten Abfällen wird Ballenware oder Granulat für Folie (die zurück in den DERIBA Kreislauf gehen), aber auch Granulat für andere PCR-Kunststoff-Produkte (Verpackungen, Textilien, Blumentöpfe, Parkbänke etc.**)

Nachteile

Abfälle müssen separat in großen Mengen (wie z.B. 1000 kg) gesammelt werden. Die nötigen Mindestmengen sind abhängig vom logistischen Aufwand.

Nicht alle Folienabfälle eignen sich für diesen Prozess (nur sortenreine PE-Materialien möglich)

Abfälle müssen separat gesammelt werden.

Allgemein gilt:

Unsere Produkte wurden von der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH  mit 19 von 20 Punkten als „sehr gut” recycelbar und somit „Made for Recycling” ausgezeichnet. D. h., diese können im Recyclingprozess sehr gut erkannt, sortiert und weiterverarbeitet werden. Dadurch entstehen wertvolle neue Rohstoffe.

Sie möchten Teil unseres Recyclingkreislaufs werden?

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die effizienteste und umweltschonendste Lösung, um Ihre Kunststoffabfälle zu sammeln, zu entsorgen und wieder aufzubereiten. Dazu erarbeiten wir zusammen eine individuelle Lösung für Sie. Sprechen Sie uns gerne an!

Sie erreichen das DEBATIN-Vertriebsteam telefonisch unter +49 7251 8009 100 oder per E-Mail an vertrieb@debatin.de.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen einen nachhaltigen Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz zu leisten!