Neues Online-Tool zur Prüfung der Familienfreundlichkeit im Unternehmen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt bei DEBATIN schon lange eine große und wichtige Rolle. Ob audit berufundfamilie, Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ oder interne Maßnahmen, wie Kinderbetreuungszuschuss, Teilzeitmodelle, mobiles Arbeiten und interne Ansprechpartner für das Thema Pflege – Die Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie ist uns ein wichtiges Anliegen. Familienfreundlichkeit wird bei uns großgeschrieben.

Zertifikat audit berufundfamilie
Fortschrittsindex_Vereinbarkeit

Einladung zur Testphase „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“

Deshalb freuen wir uns besonders, dass unser Engagement für Familienfreundlichkeit auch außerhalb unserer Unternehmensgruppe wahrgenommen wird und DEBATIN dazu eingeladen wurde, an der Testphase des Unternehmensprogramms „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) teilzunehmen. Mit dem, gemeinsam mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Bundesverband der Personalmanager (BPM) entwickelten Index, möchte das Ministerium Unternehmen bei der Umsetzung und der Kommunikation familienfreundlicher Maßnahmen in der betrieblichen Praxis unterstützen. Ziel ist es, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.

In der Testphase haben wir, als Mitglied der Arbeitsgruppe des Ministeriums, die Benutzerfreundlichkeit bei der Eingabe der für den Index abgefragten Kennzahlen sowie die anschließende Berechnung der Unternehmensbewertung getestet und bewertet. Wir konnten so das Ministerium bei der Entwicklung des „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ unterstützen, das Tool mitentwickeln und im Zuge dessen sogar einen Fehler aufdecken, der zur Verbesserung des neuen Tools beigetragen hat.

Dem Fachkräftemangel durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen vorbeugen

buendnis-familie-bruchsal

96 % der Beschäftigten mit Kindern unter 15 Jahren sind familienfreundliche Angebote wichtig, 78 % der Beschäftigten ohne akute familiäre Verantwortung sind solche Angebote wichtig, Investitionen in Vereinbarkeit sorgen für geringere Fehlzeiten, einen schnelleren Wiedereinstieg und rechnen sich mit einer Rendite von bis zu 40 Prozent.

Familienfreundlichkeit ist also ganz entscheidend für die Mitarbeiterzufriedenheit, das BMFSFJ sieht in ihr einen wesentlichen Faktor, um sich zukünftig als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Deshalb unterstützt das Ministerium Unternehmen mit dem „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ Unternehmen dabei, eine familienbewusste Unternehmenskultur zu auf- und auszubauen bzw. die bisherigen Maßnahmen auszuwerten, diese weiter zu verbessern und neue Ansätze und Lösungen zu entwickeln.
„Familienfreundlichkeit in Unternehmen ist heute kein ‚Nice-to-have‘, sondern ein echter Standort- und Wettbewerbsfaktor. Wer gute Fachkräfte will, muss für Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgen. Der Fortschrittsindex Vereinbarkeit macht den Einsatz der Unternehmen dafür sichtbar“, so Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Ende September 2019 beim Unternehmenstag „Erfolgsfaktor Familie 2019“ vorgestellt, haben sich mittlerweile mehr als 7.500 Unternehmen für den Index registriert und bekennen sich so zu den Leitlinien einer innovativen und familienbewussten Unternehmenskultur.

Wie funktioniert der „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ des BMFSFJ?

Nach der Registrierung im Online-Tool können Unternehmen anhand weniger einzugebender Kennzahlen die Familienfreundlichkeit ihrer Unternehmenskultur messen und sich anonym mit anderen Unternehmen gleicher Größe oder Branche vergleichen. Natürlich unterliegen die eingegebenen Daten strengen Datenschutzrichtlinien, werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Welche Kennzahlen genau abgefragt werden, sehen Sie im PDF Dokument „Einordnung der Kennzahlen in die Unternehmenskultur“ .

Nach der Eingabe der Kennzahlen erfolgt deren passgenaue Auswertung. Zusätzlich dazu erhalten die teilnehmenden Unternehmen Empfehlungen zu Verbesserungsmöglichkeiten in den einzelnen Bereichen und das Teilnahmesiegel „Fortschrittsindex Vereinbarkeit“, welches sie als familienfreundlich engagiertes Unternehmen ausweist. Wer seine Kennzahlen jährlich erhebt und aktualisiert, kann so Fortschritte seines Unternehmens im Bereich Familienfreundlichkeit sichtbar machen und Verbesserungspotenzial zuverlässig erkennen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie – DEBATIN auf dem richtigen Weg

Die Auswertung unserer Kennzahlen zeigt uns, dass DEBATIN als familienfreundliches Unternehmen auf dem richtigen Weg ist. Besonders unsere hohe Mitarbeiterbindungsquote bzw. die lange Betriebszugehörigkeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt weit über den Vergleichszahlen. Auch der Anteil weiblicher Führungskräfte und die Anzahl der Beschäftigten mit der Möglichkeit im Home-Office bzw. mobil zu arbeiten, ist bei DEBATIN überdurchschnittlich hoch. Gleichzeitig zeigt uns unsere Unternehmens-Auswertung, in welchen Bereichen wir uns noch verbessern können.
Insgesamt freuen wir uns sehr über die positive Bewertung im Bereich der Familienfreundlichkeit. Das bestätigt uns in unserem Engagement für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Besonders stolz sind wir darauf, dass DEBATIN vom Ministerium ausgewählt wurde, um als repräsentatives Unternehmen über unsere familienfreundlichen Maßnahmen, deren Umsetzung und den Fortschrittsindex und dessen Einsatzmöglichkeiten zu informieren und so weitere Unternehmen auf ihn und seine Vorteile aufmerksam zu machen.