Bewegendes im Bewegtbild: So lässt sich das 30-Minuten-Interview mit DEBATIN Geschäftsführer Thomas Rose im Kraichgau TV überschreiben. Der regionale TV-Sender lud ihn in der Reihe „Businessgespräch“ ein, um über „Macher – Märkte – Mitarbeiter – Motivationen“ zu sprechen. Dass DEBATIN ein Unternehmen voller Macher ist, wurde Moderator Ulrich Konrad im Interview ziemlich schnell klar:

„Viele Menschen kennen unsere Produkte, wissen aber nicht, wo sie herkommen“, erläuterte Thomas Rose zum Beispiel bezüglich des DEBATIN Longsellers UNIPACK® Dokumententaschen. Internationale (Nischen-)Märkte machen DEBATIN dabei im Grunde zum Hidden Champion. Der hat laut Thomas Rose in Bruchsal nun fast schon 100 Jahre Geschichte, sei aber wenig im Bewusstsein der Menschen in der Region verankert. Dass das früher einmal anders war, war ebenfalls Thema des Interviews: „Wir sind heute ein Unternehmen, dass in der Hauptsache Kunststoffe verarbeitet. Angefangen hat Anton Debatin jedoch mit Papier“, erzählte Thomas Rose. Zum Verpacken diente dieses schon in den Anfängen des Unternehmens, klebten die Insassen des Bruchsaler Gefängnisses doch früher auch einmal die berühmten Tüten.

„Die Frage stellte sich schnell, wie man das verwendete Papier veredeln könnte“, berichtete Thomas Rose weiter und blickte dabei zurück bis in die 1950-er Jahre, als auf einen Schlag die in Mode kommenden Kunststoffe auf der Einkaufsliste bei DEBATIN standen. Sie ermöglichten eine wahre Welle erfolgreicher Produkte: Dokumententaschen, Sicherheitstaschen für Geld und seit geraumer Zeit mit den DEBAMED®-Produkten auch solche für den sicheren Versand biologischer Proben.

Die Zuschauenden erfahren im Interview jedoch noch viel mehr über das Unternehmen:

Kamen die Produktentwicklungen früher eher dem Zufall geschuldet zustande, obliegt das heute der DEBATIN-Entwicklungsabteilung. Und selbst in den vergangenen zwei Jahren der Corona Pandemie zeigte sich, dass das Bruchsaler Traditionsunternehmen dank ausgezeichneter Beziehungen und konsequenter Mehrlieferantenstrategie zwar nicht unbeeindruckt, aber immerhin weitestgehend unbehelligt durch die Krise kam: „Es hat sich für uns bewahrheitet, dass Zuverlässigkeit der Produkte und die Beständigkeit des Unternehmens eine große Rolle spielen“, so Thomas Rose, für den sich beides seit Jahrzehnten bei DEBATIN verorten lässt: „100 Jahre am Markt zu bestehen, ist ein Zeichen, dass viele Jahrzehnte hervorragend gearbeitet und Substanz geschaffen wurde“.

Sichtlich bewegt zeigten sich der DEBATIN Geschäftsführer und Moderator Ulrich Konrad, als die Sprache auf den Krieg in der Ukraine kam. „Wir können mehr beeinflussen als wir denken“, resümierte der Interviewgast und fuhr fort: „Wir sollten als erstes dankbar sein für alles, was wir selbst haben, und wir sollten zusehen, dass die Menschen, die zu uns fliehen, so schnell und so unbürokratisch wie möglich integriert werden“.

Hier geht es zum Film

Und wenn Sie sich für Historie, Werte, Vision und Mission bei DEBATIN interessieren, haben wir hier was zum Nachlesen:

mehr erfahren