Wenn Unternehmen Verantwortung für Auszubildende übernehmen, dann ist das nichts Geringeres als eine Investition in die Zukunft! DEBATIN ist als mittelständisches Unternehmen aber auch solide in der Region verankert. Deshalb wollen wir der Gesellschaft, innerhalb derer wir unternehmerisch wirken, auch etwas zurückgeben. „Die Ausbildung von jungen Menschen ist ein wichtiger Teil unserer Bestrebung, nachhaltig zu wirtschaften“, erläutert DEBATIN Geschäftsführer Thomas Rose, und fährt fort: „Wir werden auch enkelfähig, weil wir die Enkel ausbilden!“

Für dieses Engagement wurde DEBATIN jetzt als TOP Ausbilder 2020 ausgezeichnet. Den Preis gab es vom DFTA Flexodruck Fachverband e. V. Dieser vertritt seit 1979 rund 300 Mitglieder der Flexodruckindustrie. Das sind Drucker, Institutionen, Hochschulen und Universitäten sowie Unternehmen der Druckvorstufe und Zulieferer – und die Anton Debatin GmbH ist eines dieser Mitglieder. Der Preis wurde im Rahmen der ProFlex 2021 Mitte September in Konstanz vergeben.

Auswahlkriterien dieser begehrten Auszeichnung sind unter anderem das Verhältnis der Anzahl der Auszubildenden zur Anzahl der Mitarbeiter, das Verhältnis der Anzahl der Übernahmen zur Anzahl der Auszubildenden sowie ein besonderes Ausbildungsengagement. „Gerade bei den individuellen Leistungen und einem außergewöhnlichen Engagement wie z.B. innerbetrieblicher Unterricht, Sprach – und Integrationskurse konnten die drei Titelträger im Jahr 2020 punkten“, lobte DFTA-Präsident Rainer Wilke-Kasanický. Neben DEBATIN wurden auch die Unternehmen Bischof + Klein aus Konzell und Südpack aus Ochsenhausen ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich 18 Unternehmen beworben.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die außergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung innerhalb unserer Branche würdigt. Sie ist für uns zugleich ein Ansporn, unsere Energie konsequent in die Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte zu lenken. Das sind wir den kommenden Generationen, aber auch unserem eigenen Unternehmen sowie dem Standort schuldig“, so DEBATIN Geschäftsführer Thomas Rose.